Abends am Küchentisch

Ich sitze in unserer Küche am Tisch. Vor mir auf der Anrichte, dreckige Töpfe und ein durcheinander an Schälchen, Löffeln, Gewürzen und Gemüseschalen. Das Kühlschrank-Orakel hat heute Möhren mit Lauch, gebratenem Tofu und gerösteten Sonneblumenkernen ausgepuckt. Lecker wars!

Meine Beine habe ich auf den Stuhl neben mir gelegt, den Rücken an die Wand gelehnt. Auf meinem Schoß schnurrt der kleine Kater, holt sich seine Streicheleinheiten ab und rollt sich wieder zu einer Kugel zusammen oder streckt sich auch schon einmal lang über meine Beine aus. Er ist der Grund warum ich noch nicht aufgestanden bin, um die Küche aufzuräumen. 😉

Wenn ich den Kopf nach rechts drehe, schaue ich in mitten in einen Strauß rosa Tulpen: ein schönes Bild vor der grünen Wand. Ich kraule den Kater hinter den Ohren, lausche dem Ticken der Uhr an der Wand, dem Brummen des Kühlschranks. Der Kater schnurrt und meine Gedanken schweifen ab…

Tja, das ist doch mal ein Anfang. Irgendwo aus einem beliebigen Moment herausgegriffen. Was jetzt kommt ist eine Geschichte von Dingen und Gedanken und was daraus wird, muss ich auch erst herausfinden.

2 Kommentare zu „Abends am Küchentisch

    1. Liebe Renate,

      Heej! Der erste Kommentar! Herzlichen Glückwunsch Renate! 🙂
      Nach einem tollen Tag in Bozen (Seilbahnfahren, Bergtour, Ötzi besuchen, Stadtschlendern), bin ich heute morgen mit dem Nachtzug in Rom angekommen und fühle mich schon ganz wohl hier.

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Renate Gerstenberger Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s